Musiker

Marga Wilden-Hüsgen

  • geboren 1942 in Roetgen/Eifel
  • erster Mandolinenunterricht mit zehn Jahren
  • Studien bei Professor Vincent Hladky, Wien, und Konrad Wölki, Berlin
  • Mitglied im Deutschen Zupforchester unter Prof. Siegfried Behrend
  • von 1971 bis 2005 Leiterin des Ensembles „Aachener Zupfmusikkreis“
  • von 1979 bis 2009 Konzertmeisterin des Landeszupforchesters NRW „fidium concentus“ unter Prof. Dieter Kreidler
  • Erforschung der Geschichte der Mandoline, grundlegende Arbeiten zur Didaktik des Instrumentes
  • Herausgabe einer Mandolinenschule und eines Technikkompendiums, sowie zahlreicher Kammermusikausgaben für Mandoline und Werke für Zupforchester
  • Rückbesinnung auf die barocken und klassischen Spieltechniken der Mandoline und Wiederbelebung des Spiels der Barockmandoline/Sopranlaute, welches sie auch an der Musikhochschule als Studienfach begründete
  • bis zu ihrer Emeritierung im Jahr 2007 Professorin für Mandoline an der Musikhochschule Köln, Standort Wuppertal
  • 2005 Gründung des Ensembles Capella Aquisgrana
  • Marga Wilden-Hüsgen ist Trägerin des Landesverdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen, der BDZ-Medallie in Gold, sowie der italienischen Ehrung „Premio della Carriera 2009“.

Ricarda Schumann

  • geboren 1967 in Kempen/Niederrhein, aufgewachsen in Wachtendonk
  • erster Querflötenunterricht mit elf Jahren
  • Studium an der Hochschule für Musik Köln, Abteilung Aachen, bei Ricarda Bröhl
  • Meisterkurse bei Klaus Holsten, Jos Rinck und Wil Offermans
  • Konzerte im In- und Ausland
  • Tätigkeit als Querflöten-, Blockflöten- und Klavierlehrerin
  • seit 1992 aktiv in der freien Theaterszene in Aachen als Musikerin und Schauspielerin
  • Komposition und Produktion von Musik für zahlreiche Theaterstücke
  • Kompositionen für verschiedene kammermusikalische Besetzungen
  • 2005 Gründungsmitglied der Capella Aquisgrana
  • seit 2005 intensive Auseinandersetzung mit den historischen Instrumenten Traversflöte und Mandolone
  • 2009 Gründungsmitglied im Trio Cassis
  • Mitglied bei den Limburger Komponisten
  • verheiratet, drei Kinder

Marlo Strauß

  • geboren 1957 in Chemnitz
  • erster Gitarrenunterricht mit neun Jahren
  • E-Gitarrist in zahlreichen Bands, u.a. bei Ina Deter
  • Tätigkeit als Gitarrist bei den Bühnen der Stadt Köln und bei Hörspielproduktionen des WDR Köln
  • Studium der Gitarre, Mandoline und Musikerziehung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln
  • seit 1978 Unterrichtstätigkeit und seit 2013 Dozent an der Musikakademie Eupen (B)
  • Dozent bei zahlreichen Fortbildungsmaßnahmen in Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg, u.a. Jugendzupforchester NRW, im Landeszupforchester NRW „fidium concentus“ und bei Fortbildungen des Bund Deutscher Zupfmusiker (BDZ)
  • Landesmusikleiter des BDZ-NRW und bis 2008 des Bundesmusikbeirates des BDZ
  • zahlreiche Kompositionen für Mandoline u. Gitarre, Bearbeitungen zahlreicher Gitarrencontinuos in Editionen alter Musik
  • Autor zahlreicher Fachartikel und Rezensionen im In- und Ausland
  • 2005 Gründungsmitglied der Capella Aquisgrana
  • 1991 bis 2007 Korrepetitor an der Hochschule für Musik Köln, Standort Wuppertal
  • rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland
  • homepage: www.marlostrauss.kulturserver-nrw.de

Sabine Neudecker

  • geboren 1968 in Aachen
  • 1982 erster Unterricht im Fach Mandoline
  • seit 1992 Mitglied im Landeszupforchester NRW „fidium concentus“ unter Leitung von Prof. Dieter Kreidler, Mirko Schrader, Dominik Hackner
  • 1998 bis 2005 Mitglied im „Aachener Zupfmusikkreis“ unter Leitung von Prof. Marga Wilden-Hüsgen
  • 2005 Gründungsmitglied in der Capella Aquisgrana
  • Privatstudien und Meisterkurse bei Prof. Marga Wilden-Hüsgen, Marianne Paulus, Gertrud Weyhofen, Marlo Strauß
  • Teilnahme am berufsbegleitenden Lehrgang für die Ausbildung im Fach Mandoline an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen
  • Tätigkeiten im „Bund Deutscher Zupfmusiker NRW“: Organisation des Landesmusikfestes und Organisation der Sommerseminare für künstlerisches Mandolinenspiel in Herongen
  • Mutter von zwei Kindern
  • Absolventin der FH Köln
  • Projektleitung bei der Stadt Aachen

Hanne Bein-Kürten

  • geboren 1955 in Aachen
  • erster Gitarrenunterricht mit zehn Jahren
  • seitdem Gitarristin in verschiedenen Orchestern und Ensembles, u. a. Mandolinenorchester Musikfreunde, Aachener Zupfmusikkreis (1971 bis 2005), Landeszupforchester NRW
  • zahlreiche Konzerte mit den Ensembles im In- und Ausland
  • Teilnahme an zahlreichen instrumentalen Fortbildungen und Meisterkursen
  • Privatstudien der Barockgitarre
  • 2005 Gründungsmitglied in der Capella Aquisgrana
  • verheiratet, zwei Kinder
  • Studium der Psychologie
  • tätig als Diplompsychologin und psychologische Psychotherapeutin